Zurück

Kampf bei Gorlice (02. – 05.05.1915)

Kampf bei Gorlice (02. – 05.05.1915)

Im Herbst 1915 strebten die Österreich-Ungarn und Deutschen das Durchbrechen der Front an, welche seit mehreren Monaten still stand, sowie das Zurückdrängen der russischen Armeen aus Galizien und den Gebieten Kongresspolens. Den Hauptschlag sollten die deutsche 11. Armee von General von Mackensen sowie die österreichisch-ungarische 3. und 4. Armee von Erzherzog Joseph Ferdinand ausführen. Am Morgen des 2. Mai 1915 führten die österreichisch-ungarische und die deutsche Infanterie einen Massensturm auf die russischen Stellungen in der Gegend um Łużna und Gorlice durch. Einer der strategisch wichtigsten Orte war die Pustki Anhöhe. Nach mehrtägigem Beschuss wurden am 2. Mai 1915 äußerst blutige Kämpfe um die Anhöhe geführt, die jedoch mit dem Hissen der kaiserlichen Standarte auf dem Gipfel endeten. In den Folgetagen setzten die Österreicher und Deutschen die Offensive erfolgreich fort und erzielten schließlich einen riesigen Erfolg.

Multimedia

Spielen Spielen

Verknüpfte Assets