Zurück

Projekt „Erstellung eines gesamtpolnischen touristischen Projekts von Małopolska Abschnitt Ostfront-Route des Ersten Weltkriegs – Etappe I“

Projekt „Erstellung eines gesamtpolnischen touristischen Projekts von Małopolska Abschnitt Ostfront-Route des Ersten Weltkriegs – Etappe I“

Beschreibung des Projekts: In Małopolska befinden sich zahlreiche Objekte und Orte, die an die Ereignisse des Ersten Weltkriegs erinnern: die Forts der Festung Krakau, die Krakauer Oleander – von denen aus die Erste Kaderkompanie losmarschierte, Museen, allen voran das Polnische Luftfahrtmuseum, sowie zahlreiche Kriegsfriedhöfe, die von hervorragenden damaligen Künstlern gestaltet wurden. In einigen Orten sind Spuren von Schützengräben und anderen Feldbefestigungen erhalten, an anderen Stellen kann man Militärobjekte, wie alte Kasernen, Sitze von Stäben kämpfender Armeen, Militärkrankenhäuser sehen. In Małopolska fand in den ersten Maitagen des Jahres 1915 die Schlacht bei Gorlice statt, die größte Militäroperation der Ostfront im Ersten Weltkrieg. Ziel des Projekts unter dem Namen „Erstellung eines gesamtpolnischen touristischen Projekts von Małopolska Abschnitt Ostfront-Route des Weltkriegs – Etappe I“, das mit den Mitteln des operationellen Regionalprogramms Małopolska für die Jahre 2007-2013, Maßnahme 3.1 realisiert wird: Entwicklung der touristischen Infrastruktur, Schema C: Entwicklung von Tourismusprodukten und einem Tourismusangebot der Region, es gibt einen Aufbau eines überregionalen Touristenpfads entlang den interessantesten Orten, die mit der Geschichte des Ersten Weltkriegs in Małopolska verbunden sind.
Im Rahmen des Projekts realisierte Maßnahmen:

- Durchführung der touristischen Kennzeichnung der Route der Ostfront im Ersten Weltkrieg.

- Ausbau der Tourismusinfrastruktur auf der Route (Wanderwege – Fahrradwege, thematische Punkte, Rastplätze, Empfangspunkte für Touristen).

- Wiederaufbau von Friedhöfen (Wiederherstellung des historischen Altars auf dem Kriegsfriedhof Nr. 123 in Łużna, ganzheitliche Renovierung und Wiederherstellung des Friedhofs Nr. 46 auf dem Hügel Beskidek in Konieczna).

- Durchführung einer mobilen Ausstellung über die Geschichte der Ostfront des Ersten Weltkriegs.

- Anfertigung von Werbematerial ( Reiseführer und Karte der Route, Internetportal über den Ersten Weltkrieg).

Wert des Projekts: 6 666 664 PLN, davon 4 999 998 PLN – Finanzierungshilfe aus EU-Mitteln und Staatshaushalt (75%) im Rahmen der Mittel des operationellen Regionalprogramms Małopolska für die Jahre 2007-2013, Maßnahme 3.1 Entwicklung der Tourismusinfrastruktur, Schema C. Entwicklung von Produkten und eines Tourismusangebots der Region.

Partnerschaft: 10 Einheiten lokaler Gebietskörperschaften (Wojewodschaft Małopolska, Landkreis Gorlice, Landkreis Tarnau, Stadt Gorlice, Gemeinde Gorlice, Gemeinde Uście Gorlickie, Gemeinde Biecz, Gemeinde Łużna, Gemeinde Sękowa, Gemeinde Klucze)

Leiter: Landkreis Gorlice

Realisierung: 2012 - 2015

Spielen Spielen