Zurück

Cmentarz wojenny nr 308 Muchówka

Soldatenfriedhof Nr. 308 in Muchówka

Soldatenfriedhof Nr. 308 in Muchówka
Uwagi nt. dostępności: Soldatenfriedhof Nr. 308 in Muchówka -
Muchówka, Muchówka Touristische Subregion: Tarnowski
Angebote der Objekte: Fotografieren erlaubt
denkmalgeschütze Objekte: Cmentarz
Franz Stark entwarf die Nekropolie großformatig. Im Westteil des Friedhofs steht ein Denkmal, das eine Pyramide mit Kreuz krönt. Der Ostteil besteht aus weitläufigen Grabfeldern. Hier steht auch ein großer Betonobelisk mit einem Kreuz und Vertiefungen für Inschrifttafeln. In den Tiefen der Nekropolie sieht man ein enormes Steinkreuz, das in die Ostmauer des Friedhofs eingebaut ist. 291 deutsche Soldaten der 47. Preußischen Infanteriedivision, 96 österreichisch-ungarische sowie 606 russische Soldaten wurden hier begraben. Die Gegenden um Łąkta, Muchówka und Leszczyna waren am 8. Dezember 1914 Schauplatz des Kampfes zwischen dem auf Bochnia vorstoßenden österreichisch-ungarischen Korps des General Roth (im Verband mit der deutschen 47. Infanteriedivision) und Abteilungen der russischen 3. Armee des General Radko Dimitriew. Hier, auf der Achse Leszczyna – Rajbrot, wurden die Fortschritte der Armeen Österreich-Ungarns und Deutschlands gestoppt. Die Kämpfe waren sehr blutig, da die Deutschen, welche von der Westfront abgezogen wurden, nicht mit der Abwehr ohne jegliche Feldbefestigungen zurecht kamen und die Russen andauernd angriffen. Die Kämpfe wurden auch am 10. Dezember geführt, als Dimitriews Armee einen Gegenangriff auf Roths Gruppe startete.
Spielen Spielen