Zurück

Fort Rajsko Kraków

Fort Rajsko in Krakau

Fort Rajsko in Krakau
Uwagi nt. dostępności: Fort Rajsko in Krakau -
ul. Droga Rokadowa 20, Kraków Touristische Subregion: Krakowski
Angebote der Objekte: Fotografieren erlaubt
denkmalgeschütze Objekte: Befestigungs- und Militäranlagen
Dieses in den Jahren 1881-1884 gebaute Artilleriefort war eines der größten Objekte seiner Art in der gesamten Habsburger Monarchie. Seine Fläche beträgt etwa 2.600 m2. Das Fort wurde auf der Rajsko Anhöhe platziert, die mit 349 m ü. d. M. die höchste der Umgebung und somit ein idealer Beobachtungspunkt ist. Das Fort Rajsko war eines der ersten Forts, die unter Nutzung von Gießbeton gebaut wurden. Der Baustoff diente zum Gießen der monolithischen Baukörper von Kasernen, Unterständen, Kaponnieren und Querbalken, die gemäß der damaligen Architekturkunst zum Großteil mit dicken Erdschichten bedeckt wurden. Das Fort war ebenfalls ein Schlüsselobjekt der nordöstlichen Ecke der Festung. Seine Einnahme oder Zerstörung ermöglichte einen Angriff auf die Fortgruppe Kosocice und Prokocim. Aus dem Grund beschoss im Dezember 1914 die russische Artillerie genau dieses Objekt am meisten. Die Russen verfügten über keine schweren Geschütze, so dass das Fort fast schadlos aus dem Kampf hervorging.
Spielen Spielen

Verknüpfte Assets