Zurück

Obelisk na granicy zaboru austriackiego i rosyjskiego Michałowice

Obelisk an der Grenze der Besatzungsgebiete Österreichs und Russlands in Michałowice

Obelisk an der Grenze der Besatzungsgebiete Österreichs und Russlands in Michałowice
Uwagi nt. dostępności: Obelisk an der Grenze der Besatzungsgebiete Österreichs und Russlands in Michałowice -
Michałowice-Komora, Michałowice Touristische Subregion: Krakowski
Angebote der Objekte: Fotografieren erlaubt
denkmalgeschütze Objekte: Pomnik
Durch das Dorf Michałowice verlief einst die Grenze zwischen dem Besatzungsgebiet Österreichs und Russlands. Im Sommer 1914 überschritt die I. Kaderkompanie der Polnischen Legionen die Grenze und marschierte gen Kielce, um den Kampf um die Unabhängigkeit Polens zu beginnen.1936 wurde in Michałowice ein Obelisk mit der Aufschrift aufgestellt: „An diesem Ort, auf Befehl von Kommandant Józef Piłsudski, riss die Erste Kaderkompanie der Polnischen Legionen am 6. August 1914, auf ihrem Weg zum Kampf um die Ehre und Freiheit der Heimat, die Grenzsteine der ehemaligen Besatzerstaaten nieder“. Auf diese Weise lehnten die Legionäre symbolisch die über 100 Jahre zuvor festgelegte Aufteilung Polens unter den Besatzermächten ab. Diese Geste sollte unterstreichen, dass das Ziel ihres Kampfes nicht nur das Beseitigen der Besatzermächte ist, sondern das Zusammenfügen der polnischen Gebiete und das Erlangen der Unabhängigkeit.
Spielen Spielen

Verknüpfte Assets